08 January 2017

Weight of the world.

"Weight of the world"
Wie bereits in meinem letzten Post erwähnt, sortiere ich viel aus, minimiere, entrümple, wie auch immer man es nennen mag. Darunter fällt auch der Kunstbereich. Ich habe einige alte, wirklich alte(!), Zeichenblöcke zusammengesucht, die ich jetzt nach und nach aufbrauchen möchte. So ist auch dieses Bild entstanden. Auf einem alten Skizzenblock in einem höchst seltsamen Format, aber mit gutem Papier. Drei Blätter waren drin, jetzt sind es noch zwei :) Und da ich Lust auf Buntstifte hatte, kamen diese mal wieder intensiver zum Einsatz. Gut, liegt auch daran dass ich mir vor kurzem eine Stiftebox für meine Polychromos gekauft habe und diese jetzt wunderschön farblich sortiert nebeneinander liegen! Voll Porno! Macht wieder viel mehr Spaß, sie zu benutzen!
Der Hintergrund ist Pastellkreide und weißer Edding. Auch eine Neuanschaffung, weil ich ja immer noch auf der Suche nach dem perfekten weißen Gel-Liner bin. Der hier von Edding ist schon relativ gut.

Auf meiner Liste für heute steht noch Gouache, mal schauen, ob ich das schaffe XD Die Buntstifte haben mich jetzt doch wieder schwer angefixt...

Cheerio!

24 December 2016

Less is more.



Hallo erstmal. Lange nichts mehr gepostet hier. Liegt daran dass ich mich in einer mittelschweren bis schweren Schaffenskrise befinde. Es ist zwar nicht so, dass ich überhaupt nichts zeichne, aber in den letzten Wochen war es einfach so, dass ich nur für mich erschaffen wollte.  Vieles davon hat mir dann am Ende nicht gefallen, aber es geht mehr um den Weg als um das Ergebnis. 
Dazu kommt noch, dass ich ziemlich frustriert bin, da ich einige meiner Jahresziele (darunter ein sehr wichtiges, was mit der Kunst zu tun hat), nicht erreicht habe. "Warum überhaupt noch zeichnen und malen? Bringt doch eh nix!", denke ich mir dann oft.  Ihr merkt, ist gerade alles ein bißchen scheiße!
Auch zu meinem Blog hier habe ich zur Zeit ein schwieriges Verhältnis. Manchmal überlege ich, komplett auf tumblr umzusteigen (denn auch DeviantArt gefällt mir nicht mehr so dolle), aber andererseits schreibe ich hier schon ganz gerne mal was nieder, da ich weiß, dass hier die meisten deutschsprachigen Leser sind ;) Mal sehen, wie es weiter geht. Im Moment steht leider ein bißchen viel in den Sternen.

Seit Frühsommer (ungefähr) beschäftige ich mich mit Minimalismus. Ich habe leider keine Ahnung, wie ich auf dieses Thema gestoßen bin, aber ich war so dermaßen angefxt! Auf youtube findet man unheimlich tolle Leute, die sich mit dieser Sache ebenfalls beschäftigen und unfassbar inspirierend sind. Und so kam es, dass ich in den letzten Monaten ein gigantiches Ausmaß an Dingen entsorgt, gespendet und verschenkt habe (und ich besitze immr noch einiges!). Das hat meinen Kopf auf eine Art frei gemacht, die ich nie für möglich gehalten hätte. Mit dieser Entwicklung hat sich auch mein Konsumverhalten und meine Einstellung zu selbigem drastisch verändert. Ging ganz automatisch :) Ich muss dazu sagen, dass ich nie der große Shopper war, aber meine Güte, was man doch ein Wust an unnützen, nicht benutzten, negativ belasteten Dingen besitzt und anhäuft, selbst wenn man nicht regelmäßig "shoppen" geht!
Klar, dass sich im Zuge dessen auch meine Abscheu gegen diesen ganzen Konsumwahn noch einmal krass erhöht hat! Und gerade jetzt, zu Weihnachten, ist es ja besonders schlimm! Versteht mich nicht falsch, ich mag Weihnachten. Zeit mit der Familie, Gesellschaftsspiele, Lachen, die Ruhe (also dann ab dem ersten Weihnachtstag), Urlaub, die Musik, die passenden Filme, alles schön.  
Und es ist auch nicht so, dass ich mich jetzt jeglichem Konsum verweigere ;) Aber ich überlege wirklich viel genauer, ob ich dieses oder jenes wirklich brauche.
Und um jetzt den Bogen zu schlagen zum heutigen Tag: auch bei den Geschenken gibt es dieses Jahr nur, was wirklich gewünscht wurde, bzw. was wirklich gebraucht wird. Und so habe ich mir jede Menge Stress erspart.

In diesem Sinne:

✧Weniger ist Mehr!✧

✨Ich wünsche euch entspannte Feiertage!✨

12 November 2016

November 2016, part 1.




Ganz schön stark emotional eingefärbt, diese Woche. Mich abends nochmal hinzusetzen und etwas zu malen oder zu zeichnen kostet mich gerade extrem viel Überwindung... Mal schauen was morgen der Sonntag so bringt.

Cheerio!

01 November 2016

Inktober 2016, day 29, 30 and 31 aka DONE!




Das war er also mal wieder, der Inktober! Ein Monat voll mit Tusche, ein Oktober mit 31 Zeichnungen und Bildern. Und wieder mal sehr schön!
Klar, er ist und bleibt auch eine Herausforderung, denn es gibt sie immer, diese Tage, an denen ich entweder wenig Zeit habe, spät zu hause bin und eigentlich nur noch Berieselung durch Netflix ersehne, oder einfach die Muße fehlt. Aber dann ist da für mich dieses "muss jeden Tag ein Bild hochladen!" (und das ist die beste Motivation)

Und es hat zum dritten Mal geklappt, was einfach mega ist! :)

Als Fazit kann ich wirklich sagen, dass der diesjährige Inktober mein bisher liebster war. Nicht mal unbedingt wegen dem, was man als Ergebnis sieht, sondern deshalb, weil ich dieses Jahr die Sache ein wenig strukturierter angegangen bin. Bereits vorher hatte ich einige Ideen, die ich aufgeschrieben habe, und noch vor dem ersten Tag hatte ich bereits drei Tage vorskizziert ;) 
"Leider" konnte ich DIESE phänomenale Art und Weise NICHT den ganzen Monat durchziehen, aber ich habe es doch recht oft geschafft, bereits im Vorfeld eine Idee zu haben oder eben sogar schon einen Tag vorher etwas vorzubereiten, sei es nur eine Skizze, eine bereits angefangene Tuschezeichnung oder eben strebermäßig bereits einen Tag Vorsprung zu haben. 

Im Hinterkopf mache ich mir schon Notizen für nächstes Jahr. Denn dann darf es gerne noch ein bißchen mehr an Vorbereitung sein. Außerdem möchte ich das nächste Mal auch wieder farbige Tusche mit ins Boot holen, was ich dieses Jahr bewusst unterlassen habe. Und eventuell(!) den Inktober dann auch unter ein bestimmtes Thema stellen, aber da muss ich noch ein bißchen überlegen und habe ja auch glücklicherweise jetzt noch ein wenig Zeit ;)

Ja, toll war es! Aber ein klein wenig aufgeatmet habe ich dann heute doch XD Und ich freue mich auf meine Farben :3

Bye bye inktober, see you next year!


29 October 2016

Inktober 2016, day 24, 25, 26, 27 and 28.







Ich bin müde und geschafft und sehr froh, das jetzt Wochenende ist. Die Erschöpfung kommt nicht vom Inktober, aber selbiger leidet ein wenig darunter. Aber hey, die letzten drei Tage bekomme ich jetzt auch noch hin, auch wenn die ein bis zwei Sachen, die ich eigentlich auch noch unbedingt unterbringen wollte, nicht dabei sein werden. 

                                                                  Wie sieht es bei euch aus? Noch voll dabei? :)



23 October 2016

Inktober 2016, day 21, 22 and 23.




Wie ich jetzt festgestellt habe, wiederholen sich bei mir unbeabsichtigt/unbewusst Motive in meinen Inktober-Teilnahmen XD Aber das ist ja nichts schlimmes, im Gegenteil. Es ist sehr interessant für mich, Entwicklung zu sehen. Oder eben auch nicht... manchmal... ;)

Cheerio!

22 October 2016

Inktober 2016, day 16, 17, 18, 19 and 20.






Die nächsten fünf Tage des inktober. Ich schaffe es einfach nicht, öfter hier hochzuladen -.- Aber morgen gibt es nur zwei Tage ;) Maaaaann, schon bald vorbei! Mache mir jetzt schon immer mal wieder Gedanken zu meinem Fazit dieses Jahr.  Aber mehr dazu, wenn es auch soweit ist! Jetzt heißt es erstmal: Endspurt!

Cheerio!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...